5 unverzichtbare WordPress Plugins

Wordpress1_50_30

Bringen Sie Ihre Webseite auf das nächste Level

Es gibt tausende von WordPress Plugins. Da verliert man schnell mal den Überblick. Einige Plugins sind für die Funktion der Seite wichtig, andere für das Aussehen. Auf eine Vielzahl kann man gut und gerne verzichten, andere wiederrum sind für die Funktionalität der Seite unerlässlich. Gerade in den Bereichen Sicherheit, Datenschutz, Performance und SEO ist es essenziell, gut aufgestellt zu sein. Wir zeigen euch heute 5 Plugins, die für jede WordPress Seite unverzichtbar sind.

1. Wordfence Security

Da ca. 40% aller Internetseiten über WordPress laufen, ist es nur logisch, dass das CMS auch zu den beliebtesten Angriffszielen von Hackern zählt. Dementsprechend ist es für Ihre WordPress Seite unerlässlich, über ein effektives Sicherheitsplugin zu verfügen. Wordfence ist kostenlos und wurde bereits über 100 Millionen mal heruntergeladen. Das Plugin scannt Ihre Themes und Plugins auf schädliche Software und erhöht somit die Sicherheit Ihrer Seite. Das ist besonders von Bedeutung, da erfolgreiche Hackerangriffe häuXg nicht über WordPress selbst, sondern über schlecht programmierte Plugins getätigt werden. Wordfence verfügt über eine leistungsstarke Firewall, die Anfragen zuerst auf mögliche Gefahren überprüft, bevor diese an die WordPress Seite selbst weitergeleitet werden.

Außerdem ermöglicht es Manual Blocking, das heißt, dass einzelnen Nutzern der Zugriff auf die Seite verweigert werden kann, wenn von diesen in der Vergangenheit eine Gefahr ausgegangen ist. Diese und viele weitere Features machen Wordfence Security zu einem der besten Sicherheitsplugins für WordPress. In der bezahlp\ichtigen Version kommen zu den bereits genannten noch zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen hinzu. Da Hacker ihre Angriffsmethoden ständig weiterentwickeln, muss Wordfence sich auch immer wieder neu anpassen. Diese Aktualisierungen des Plugins erfolgen in der bezahlp\ichtigen Version in Echtzeit, in der kostenlosen Version nur alle 30 Tage. Somit bietet die Premium Version einen erhöhten Schutz vor Hackerangriffen.

2. Yoast SEO

Yoast SEO ist ein seit Jahren etabliertes WordPress Plugin, welches diverse Möglichkeiten zur Suchmaschinenoptimierung bietet. Beispielsweise kann man mit dem Plugin analysieren, wie gut ausgewählte Keywords auf der Seite zur Geltung kommen. Yoast SEO untersucht WordPress Seiten automatisch auf Fehler, die für das Suchmaschinenranking schädlich sind. Dazu gehört unter anderem die doppelte Verwendung von Inhalten oder eine unklare Seitenstruktur. Mit Hilfe dieser Fehleranalyse zeigt das Plugin dann Verbesserungstipps an.

Ein indirekter SEO Faktor sind Meta Descriptions. Das ist die kurze Seitenbeschreibung, die in den Suchergebnissen unter dem Titel einer Website angezeigt wird.

page1image48678944

Mit Yoast SEO kann man Meta Descriptions festlegen und erhält selbstverständlich ein Feedback, um diese zu optimieren. Auch wenn das kein direkter SEO Rankingfaktor ist, kann eine Meta Description Interesse wecken, was widerrum mehr Leute dazu bringt, auf die Website zu klicken.

Yoast SEO bietet neben der kostenlosen auch eine bezahlp\ichtige Version für 89€ an, mit der man zahlreiche zusätzliche Features zur Verfügung gestellt bekommt. Dazu gehören vor allem diverse Maßnahmen zur Verlinkung von Inhalten und Redirects. Das zu Beginn erwähnte Keywordanalysetool ist in der Premium Version noch effektiver, da es auch Synonyme und abgewandelte Formen der Keywords erkennt und somit eine noch bessere Analyse ermöglicht. Ob Free oder Premium Version, mit Yoast SEO macht man auf jeden Fall nichts falsch!

Eine alternative zu Yoast SEO ist Rank Math. Rank Math überzeugt mit einer Fülle an Funktionen die Yoast SEO teilweise auch in der Premium Version nicht anbietet.

3. Cache Enabler

Wenn Sie eine Webseite aufrufen, dann senden Sie über Ihren Browser eine Anfrage an den Server, auf dem die Seite gehostet ist. Dieser antwortet dann mit den Inhalten, die Sie sehen wollen. Dieser Prozess kann je nach Seite und Server relativ lange dauern. Damit Sie nicht jedes Mal beim Aufrufen einer Seite lange warten müssen, verfügen Webbrowser über eine Funktion namens „Caching“. Wenn Sie eine Webseite das erste Mal aufrufen, speichert Ihr Browser die Inhalte und kann das nächste Mal, wenn Sie die Seite besuchen, die gespeicherten Daten einfach wiedergeben, ohne erneut eine Anfrage an den Server stellen zu müssen, wodurch eine Menge Zeit gespart werden kann. Somit entlastet Caching den Server, wodurch mehr Anfragen von Erstbesuchern der Website gesendet werden können. Die Wartezeit verringert sich also sowohl für diejenigen, die schonmal auf der Seite waren, als auch für neue Besucher.

Generell sagt man, dass eine Website eine Ladezeit von höchstens zwei Sekunden haben sollte, um den Nutzer zufriedenzustellen. Lädt sie länger, so erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, dass der Besucher ungeduldig wird und im schlimmsten Fall die Seite wieder schließt, ohne sie überhaupt gesehen zu haben. Um das zu vermeiden, ist die Verwendung von Cache eine große Hilfe. Das einfachste Plugin, welches Ihrer WordPress Seite das Caching ermöglicht, ist der Cache Enabler. Sie müssen keine weiteren Einstellungen vornehmen, sondern das Plugin lediglich aktivieren, und voilà: schon lädt Ihre Website schneller!

4. Updraft Plus

Es gibt keine zwei Meinungen darüber, ob ein Backup Plugin für eine WordPress Seite wichtig ist. Die meisten Hosting Anbieter stellen zwar auch Backup Funktionen zur Verfügung, zu groß ist allerdings das Risiko, dass die Website verloren geht, wenn es Probleme mit dem Server oder Hosting Dienstleister gibt. Updraft Plus ist mit 3 Millionen aktiven Installationen das beliebteste Plugin, da es kostenlos ist und alle wichtigen Funktionen bietet. Man kann die HäuXgkeit der Backups frei konXgurieren und im Falle eines Crashes die WordPress Seite ganz einfach wiederherstellen. Außerdem hat man volle Kontrolle darüber, wo das Backup gespeichert wird und kann hier zwischen einer Vielzahl an Möglichkeiten wählen. Updraft Plus bietet zwar auch eine kostenp\ichtige Version mit zusätzlichen Features an, die kostenlose sollte in den meisten Fällen allerdings völlig ausreichen.

5. Real Cookie Banner

Cookies lassen sich auf fast jeder WordPress Seite Xnden, da sie von vielen Plugins und Themes eingesetzt werden. Auch wenn Sie Ihre Website mit Facebook, Youtube, oder Twitter verbunden haben oder Google Analytics nutzen, müssen Sie sich Gedanken um eine Cookie Policy machen, um Abmahnungen und Strafen aus dem Weg zu gehen. In der EU gilt die sogenannte Opt-in Regel, das heißt, der Nutzer muss der Verwendung von Cookies aktiv zustimmen, bevor Sie diese auf Ihrer Webseite aktivieren dürfen.

Real Cookie Banner bietet mehrere verschiedene Cookie-Banner, mit denen Sie die DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) der EU erfüllen können. Außerdem können Sie die Banner stylistisch nach Belieben anpassen. Um die Cookies vor der Zustimmung durch den Nutzer zu deaktivieren, stellt das Plugin über 60 Content-Blocker-Templates zur Verfügung. Die Einrichtung des Plugins nimmt zwar ein wenig Zeit in Anspruch, dafür können Sie sich danach allerdings sicher sein, dass Sie alle Cookie-Gesetze befolgen und nicht abgemahnt werden. Die 49€, die das Plugin jährlich kostet, sind auf jeden Fall gut investiertes Geld.

Beispiel Cookie Banner

page1image48679152

In diesem Artikel haben wir uns 5 WordPress Plugins angesehen, die für jede WordPress Seite unverzichtbar sind. Dabei haben wir die wichtigsten Features genannt, die die besagten Plugins ausmachen. Diese tragen in hohem Maße zur Sicherheit und Performance einer jeden WordPress Seite bei. Zu erwähnen bleibt, dass es für die genannten Plugins jeweils Alternativen gibt, auf die es sich lohnt, ebenfalls einen Blick zu werfen. Mit den Empfehlungen aus diesem Artikel kann man sich allerdings sicher sein, eine gute Wahl zu treffen.

Die Plugins nochmal im Überblick:
1. Wordfence Security (Sicherheit)
2. Yoast SEO (Suchmaschinenoptimierung) 3. Cache Enabler (Performance)
4. Updraft Plus (Backups)
5. Real Cookie Banner (Datenschutz)

Menü
GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner